SNS Vollaufbereitung Stationär

Aufbau und Funktionsweise

Der SNS PIG 5000 besteht aus einem biologischen Reaktor und einem Technik-Container mit einer Aufbereitungsleistung von 5000 m³ Rohgülle/ pro Jahr. Durch ihre Skalierbarkeit der Anlage ist es zu jeder Zeit möglich die Aufbereitungsleistung zu vergrößern.

Die 4 Stufige Verfahrenstechnik besteht aus:

  1. Separationseinheit zum Abprassen der groben Feststoffe
  2. patentierter Bioreaktor mit Grob- und Feinfilterabteil
  3. Ultrafiltration
  4. Umkehrosmose für die Herstellung von VE Wasser, Reinigungswasser wie auch Tränkewasser.

Während Separation und Osmose Standardprodukte sind, ist der Bioreaktor völlig neuartig. Im Container wird der Wirtschaftsdünger mit Hilfe eines patentierten Aufbereitungsverfahrens; in Viskosität und biologische Abbaufähigkeit in soweit verändert, dass er ohne Zuführung von Polymeren und anderen chemischen Zusätzen der Osmoseanlage zugeführt werden kann.

SNS Mobil oder Stationär

Kontaktieren Sie uns, wir finden für Sie die beste Lösung.

  • 04442 724 77

Mit ihrer Modulbauweise in Container ist die SNS PIG hocheffizient, vollautomatisiert und für jede Betriebsgröße anpassbar.

  • Skalierbare Containerbauweise
  • geringer Flächenbedarf
  • chemiefreie Aufbereitung
  • Kein Einsatz von Chemikalien
  • Keine Polymere
  • geschlossenes System
  • Sekundäre Feinstaubreduktion um bis zu 60 %
  • Wiederverwertbare Reststoffe
  • VE- Wasser/ Reinigungswasser/ Tränkewasser
  • Kostengünstig im Unterhalt
  • Wartungsarm
  • Automatisiert
  • Fernüberwachung und Diagnose
  • Keine umweltbelastenden Reststoffe

Prüfbericht

Einheit Ergebnis Testwasser Richtwerte Trinkwasser Methode
Physikalisch-chemische Parameter
Wassertemperatur (vor Ort) °C 9,2 keine Angaben DIN 38404-4 : 1976-12
ph-Wert (vor Ort 6,26 6,5-9,5 DIN EN ISO 10523
2012-04
Leitfähigkeit bei 25 °C (vor Ort) μS/cm 77 2790 DIN EN 27888 : 1993-11
Probenahmebedingungen
Wetter am Entnahmetag (vor Ort) bedeckt keine Angaben keine Angabe
Sensorische Prüfungen
Färbung (vor Ort) farblos 1,0 (FNU) DIN EN ISO 7887 : 2012.09
Trübung (vor Ort) ohne visuell
Geruch (vor Ort) aromatisch 3 bei 23° C (TON) DIN EN 1622 : 2006-10 (Anhang C)
Anionen
Chloris (CI) mg/l 3,8 keine Angaben DIN EN SO 10304-1
2009-07
Nitrat-N mg/l 0,338 50,0 DIN EN ISO 13395 : 1996-12
Nitrit-N mg/l 0,0260 0,500 DN EN ISO 13395 : 1996-12
Kationen
Amonium-N mg/l 3,77 0,50 DIN EN ISO 11732 : 2005-05
Kalium (K) mg/l 3,7 keine Angaben DIN EN ISO 11885 : 2009-09 + DIN EN ISO 15587-2 : 202-07
Summarische Parameter
CSB mg/l <15 keine Angaben DIN 38409-41-1
1980-12
BSB 5 mg/l <1,0 (NWG) keine Angaben DIN EN 1899-1 1998-05
Anorganische Bestandteile
Gesamtphosphor (P) mg/l <0,050 keine Angaben DIN EN IS 11885 : 2009-09+ DIN EN ISO 15587-2 : 2002-07
Kupfer (CU) mg/l <0,0033 (NGW) 2,0

DIN EN IS 11885 : 2009-09+ DIN EN ISO 15587-2 :
2002-07

Zink (ZN) mg/l <0,033 (NGW) keine Angaben

DIN EN IS 11885 : 2009-09+ DIN EN ISO 15587-2 :
2002-07

Berechnete Werte
N-organisch mg/l 4,13 keine Angaben Summe der Einzelwerte
Sonstige Untersuchungsparameter
Carbamazepin μg/l <0,025 DIN 38407-47(OB)
DHH-Carbamazepin μg/l <0,025 DIN 38407-47(OB)
Diclofenac μg/l <0,025 DIN 38407-47(OB)
Ibuprofen μg/l <0,025 DIN 38407-47(OB)
Metoprlol μg/l <0,025 DIN 38407-47(OB)
Sulfamethoxazol μg/l <0,025 DIN 38407-47(OB)

Die Probenahme erfolgte emäß: DIN 38402-11 2009-2

Vergabe an ein akkreditiertes Labor

Beginn der Prüfungen: 07.03.2019

Ende der Prüfungen: 13.03.2019

SNS Mobil oder Stationär

Kontaktieren Sie uns, wir finden für Sie die beste Lösung.

  • 04442 724 77

Kundenmeinungen

Wir haben uns für SIMTEC Natural Solution entschieden, weil wir unseren Betrieb umweltbewusst führen und einfach Kosten sparen wollen.

H. Wagner

Das SIMTEC-Modul ist für meine Zwecke perfekt. Der Aufbau verlief sehr zügig, und die Mitarbeiter konnten alle auftauchenden Fragen schnell beantworten.

T. Wendland

Die Entscheidung für die SIMTEC-Module war richtig, denn wir haben festgestellt, dass sie die Betriebskosten senken und wir auch zukünftig flexibel bleiben.

J. Mohr